Donnerstag, 5. September 2019

Industriestimmung in China zog überraschend an

Peking (APA) Es ist ein Hoffnungsschimmer für die zuletzt schwache chinesische Industrieproduktion – zumindest für die kleineren und mittleren Unternehmen. Der vom Wirtschaftsmagazin “Caixin” ermittelte Einkaufsmanagerindex stieg im August überraschend auf 50,4 (Juli 49,9) Punkte und deutet damit auf eine Expansion hin, wie das Magazin mitteilte.

Experten hatten damit gerechnet, dass der Stimmungsindikator leicht zurückgehen wird. Damit liegt der Index wieder über der Wachstumsschwelle von 50 Punkten. Werte oberhalb dieser Marke signalisieren ein Wachstum in der Industrie der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt, während Werte unterhalb ein Schrumpfen andeuten. Vor allem der Handelskonflikt zwischen China und den USA hatte die Stimmung der Einkaufsmanager zuletzt belastet.

Beim “Caixin”-Index wird vor allem die Stimmung in kleineren und mittleren Unternehmen erfasst. Etwas anders sieht allerdings die Lage bei den großen und staatlichen Industriebetrieben aus. Der vor allem bei diesen Unternehmen ermittelte staatliche Indikator ging im August weiter zurück. Er sank um 0,2 Punkte auf 49,5 Zähler, wie die chinesische Statistikbehörde am Wochenende mitgeteilt hatte.